Skip to main content

Was ist ein Kinderquad? – Unterschiede und Varianten

Was ist ein KinderquadWas ist ein Kinderquad?

Im Grunde ist ein Kinderquad, auch manchmal Kinder ATV genannt, nichts anderes als ein gewöhnliches Quad für Erwachsene: Ein Quad für Kinder hat weniger Leistung, ist kleiner und daher einfach besser für Kinder und den Einstieg in die Welt der Flitzer geeignet. Vor dem Kauf sollte man sich aber über die verschiedenen Varianten im Klaren sein, um die richtige Wahl treffen zu können.

Verschiedene Varianten und Arten von Kinderquads

Quads für Kinder kommen nicht nur in verschiedenen Formen und Farben vor, sondern unterscheiden sich z. B auch durch Antriebsart, Getriebe, Geschwindigkeit, Eigengewicht, Traglast und weiteren Faktoren.

Antriebsart

Benzin

Die meisten Kinderquads fahren mit Benzin und besitzen daher einen Verbrennungsmotor. Dieser hat in den kleineren Klassen meist 49 ccm und um die 3.5 PS, in den größeren Klassen entsprechend 125 ccm und somit um die 9 PS. Quads mit Benzinmotor müssen nicht vor der Fahrt geladen werden und sind somit immer einsatzbereit, dafür muss immer für Benzinvorrat gesorgt werden. Gerade für den Betrieb im freien und auf Wiesen macht so ein Quad meist mehr Sinn.

Elektro

Andere Quads für die Kleinen fahren elektrisch und besitzen Elektromotoren. Diese sind zumeist mit 6V und 12 V zu finden, können aber genauso auf ordentliche Geschwindigkeiten kommen. Elektroquads haben den Vorteil leiser zu sein und keine Abgase zu produzieren. So kann problemlos in der Wohngegend auf und ab gefahren werden.

Getriebe

Viele Kinderquads fahren mit Automatik. Das hat den Vorteil, dass Kindern der Einstieg ins Fahren leichter fällt und schnell Spaß daran haben. Somit muss lediglich der Gashebel bedient werden und die Geschwindigkeit ist einfach und stufenlos steigerbar. Es gibt aber auch Varianten mit Halbautomatik oder Gangschaltung, was den Einstieg für Kinder natürlich etwas erschwert, aber für ältere Kids mit mehr Erfahrung durchaus Reizvoll ist.

Geschwindigkeit

Je nach Antriebsart sind die kleinen Flitzer auch unterschiedlich schnell unterwegs. Ganz kleine Elektro Kinderquads fangen bei 1-2km/h an, die größeren Miniquads können es auch schon mal 60-70km/h schaffen. Viele Kinderquads sind aber drosselbar, so kann man die Geschwindigkeit immer dem Fortschritt des Kindes anpassen ohne ein Risiko einzugehen. So bleibt der Spaß mit dem Quad garantiert und die Eltern haben die volle Kontrolle über die Geschwindigkeit des Flitzers.

Eigengewicht

Das Eigengewicht hängt logischerweise von der Motorart ab. Kinderquads welche auf Benzin setzen, benötigen einen schwereren Motor und wiegen meist um die 30-40 kg. Größere Elektroquads können dieses Gewicht ebenfalls erreichen, befinden sich in den kleineren Varianten aber oft darunter. Das hat den Vorteil, dass sie leichter zu transportieren sind. Die kleinen Elektro Versionen besitzen teilweise sogar nur um die 10 kg, was eine Mitnahme des Quads ganz einfach ermöglicht. Generell steigt das Eigengewicht mit der möglichen Geschwindigkeit.

Traglast

Die Traglast gibt an wie schwer der Fahrer, also das Kind, maximal sein sollte. Hier variieren die Werte zwischen 20 kg und 80 kg. Der Durchschnitt sollte aber so bei 50-60 kg liegen, was für Kinder dann auch ausreicht. Dennoch sollte man schon ein bisschen voraus planen, dass der Nachwuchs auch möglichst lange Spaß am Gefährt hat.

Drossel

Bei kleinen Kindern macht es definitiv Sinn einen Quad auszusuchen, der eine Drossel besitzt. So kann die Geschwindigkeit geregelt werden. So können Quads mit einer maximalen Geschwindigkeit von 60 km/h zum Beispiel zunächst ohne Probleme auf 10 km/h gedrosselt werden. Sobald das Kind etwas an das Quad gewöhnt und sicherer im Umgang geworden ist, kann die Geschwindigkeit wieder angepasst werden. So gehen Sicherheit und Fahrspaß miteinander einher.

Notausleine und Notausschalter

Eine Notausleine bietet zusätzliche Sicherheit für das Kind, indem sie den Motor sofort ausschält. So kann die Leine z. B am Kind befestigt werden, sodass bei einem eventuellen Sturz der Motor gestoppt wird. Ein Notausschalter schält den Motor ebenfalls sofort ab und befindet sich an einer einfach zu erreichenden Stelle am Kinderquad. Manche Quads sind sogar über eine Fernbedienung steuerbar und können mit dieser aus der Ferne gestoppt werden.

 

Bestseller anschauen